Videosprechstunde mit VIOMEDI

Videosprechstunde mit VIOMEDI

Videosprechstunde mit VIOMEDI

Schulungen für
DMP-Patienten

Neu: das eRezept

Das elektronische Rezept (eRezept) ist eine digitale Version des ärztlichen Rezeptes und ist seit dem 01.01.2024 verpflichtend für jede Arztpraxis.* Der Patient muss jedes Quartal einmalig seine Versichertenkarte im MVZ Vogelsberg einlesen. Dann kann der Arzt das Rezept elektronisch erstellen und im Laufe des Tages signieren. Auch dies geschieht digital. Nach der digitalen Signatur durch den Arzt wird das eRezept auf dem Server der Telematikinfrastruktur gespeichert. Erst dann kann der Patient sein eRezept in der Apotheke einlösen – das wird in der Regel am Folgetag nach der Ausstellung möglich sein. Für das Einlösen des eRezeptes in der Apotheke benötigt der Patient oder ein Vertreter immer seine Versichertenkarte, und zwar für jedes eRezept. Die Apotheken in Grebenhain und Freiensteinau verfügen über die nötigen Kartenlesegeräte zum Einlesen der Versichertenkarten.

Hat der Patient seine Versichertenkarte beim ersten Praxisbesuch im Quartal einlesen lassen, wird diese für das Ausstellen von Folgerezepten in dem Quartal nicht mehr benötigt.

eRezept-APP bietet weitere Möglichkeiten

Wer seine Medikamente in einer Apotheke vorbestellen und informiert werden möchte, sobald diese verfügbar sind, kann sein eRezept auch mit der eRezept-APP der gematik einlösen. Für die Anmeldung in der APP benötigen Patienten ein NFC-fähiges Smartphone sowie eine NFC-fähige Gesundheitskarte samt PIN von Ihrer Krankenkasse. Das Herunterladen der APP ist in den gängigen APP-Stores möglich.

Anfangs wird die Umstellung auf das eRezept noch gewöhnungsbedürftig sein, aber es bietet den Patienten den Vorteil, dass sie für Folgerezepte, die im selben Quartal ausgestellt werden, nicht mehr in die Praxis kommen müssen. Ferner kann ein eRezept nicht verloren gehen oder verwechselt werden.

*Davon ausgenommen sind Hausbesuchs- und Heimpatienten oder Rezepte für Betäubungsmittel und Zytostatika.